PitaPata Dog tickers

Nico

DSC_1495_blog.JPG  

Gallery

dsc02437 01 04 06

_______________________

Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste (Theodor Heuss)

_______________________

Hier bin ich auch zu finden

domgif.gif Dom-Cam

Juni 2017
M D M D F S S
« Dez    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Wetterbericht

26. Juni 2017, 05:44
Stark bewölkt
W
Stark bewölkt
17°C
3 m/s
Gefühlte Temperatur: 15°C
Aktueller Luftdruck: 1010 mb
Luftfeuchtigkeit: 76%
Wind: 3 m/s W
Sonnenaufgang: 05:22
Sonnenuntergang: 21:51
Vorhersage 26. Juni 2017
Tag
Heiter bis wolkig
NW
Heiter bis wolkig
23°C
Wind: 3 m/s NW
Nacht
Zeitweise wolkig
NO
Zeitweise wolkig
13°C
Wind: 1 m/s NO
Vorhersage 27. Juni 2017
Tag
Wolkig mit Gewitterschauern
O
Wolkig mit Gewitterschauern
24°C
Wind: 3 m/s O
Mehr...
 

Archiv

Besucher

Zahlen

Posts: 640
Comments: 2,774
Categories: 9
Last Post: Schweigen!
Last Commentator: Gucky
Last Modified: 16. Dezember 2014 @ 11:06 (GMT 1)

Bauern in Not

Mensch, es ist doch noch gar kein Sommerloch….beim örtlichen Käseblatt anscheinend doch und was liegt da näher, als sich mal wieder den Hundehaltern zu widmen – mit großer Schlagzeile auf dem Titelblatt!

Die Bauernschaft beklagt sich vollmundig darüber, dass Hunde auf die Ackerflächen laufen, dort ihre Häufchen hinterlassen, Folien oder Vlies beschädigen, die zur Abdeckung der Pflanzen ausgebracht wurden und darüber hinaus das gerade jetzt im Frühjahr noch junge Wild verschrecken…. Die Bauern möchten “hochwertige Lebensmittel” (ich könnte mich totlachen) produzieren und dies sei durch die Verunreinigung der Hunde nicht möglich!

Ok, dröseln wir das mal auseinander: Es ist nicht nötig, dass Hunde auf Erdbeer-/Kartoffel- oder Äcker mit ähnlichen Kulturen laufen, es ist auch absolut unmöglich, wenn Hunde über die Abdeckungen laufen und diese beschädigen. Kostet schließlich Geld und würde mich auch ärgern, wenn ich Bauer wäre.

Auf die jungen Häschen und Kaninchen sollte selbstverständlich geachtet werden. Es vesteht sich von selbst, dass Hunde, die gerne ihrem Jagdtrieb nachgehen, besonders aufmerksam beobachtet werden!

Was mir persönlich sauer aufstößt sind die “hochwertigen Lebensmittel”. Gerade in den letzten Wochen sieht man die Bauern fleißigst von früh bis spät ihre Felder mit so “hochwertigen” Mitteln besprühen, die mit sofortiger Wirkung eine freie Nase versprechen, wenn man in der Nähe vorbeifährt. Es liegen Kanister in der Gegend herum, die mit Totenköpfen versehen sind! Es werden Gülle, Mist, Klärschlämme und der Teufel weiß was noch für “hochwertige” Mittel großzügigst verteilt, die so bestialisch stinken, dass es einem tagelang die Tränen in die Augen treibt. Letzte Woche habe ich einen Hund beim TA gesehen, dessen kpl. Nasenpartie wie verätzt aussah und der auch am Körper offene Stellen aufwies – das Tier muss furchtbare Schmerzen gehabt haben…..und warum? Weil er durch ein gespritztes Feld gelaufen ist! Auf dem vermutlich “hochwertige Lebensmittel” wachsen sollen!!!!

Diese mit unzähligen Giften versehenen “hochwertigen Lebensmittel” landen am Ende auf unserem Tisch und wir sollen diese verzehren. Den Einwand, dass “Gülle und Mist schnell vom Boden aufgenommen werden” und nicht auf die Pflanzen selbst ausgebracht werden, lasse ich so nicht gelten. Ich sehe hier seit Jahren, dass es eben NICHT so gehandhabt wird und erst vor kurzem hat mein kleiner Hund sich genüsslich in einer Güllepfütze gewälzt – wie kann das sein, wenn es doch so schnell vom Boden aufgenommen wird?

Schön, ihr lieben Bauern, dann appelliere ich mal an euch: Hört endlich auf, eure Felder mit allerlei Spritzmitteln sonstigem Dreck einzudecken, damit ich nicht das Gefühl habe, einen Giftcocktail auf dem Teller zu haben. Man muss nicht jeden Trend mitmachen, nur weil es dafür Geld gibt! Werdet euch mal wieder eurer Verantwortung bewusst und tut das, was ihr eigentlich tun solltet: hochwertige Lebensmittel zu produzieren, die man bedenkenlos essen kann!

Dann, und erst dann werde ich auch im Feld die Kackhäufchen meiner Hunde brav einsammeln.

 

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

:zwinker: :zitter: :winter: :winki: :winken: :winke: :weisswas: :weinen: :warten: :verlegen: :uups: :umhau: :troest: :traurig: :totlach: :sorry: :schwaerm: :schock: :schneeball: :schmatz: :schaem: :sabber: :rotwerd: :pulleralarm: :poeh: :piepmatz: :ohnein: :ohje: :nein: :nachti: :muede: :muahaha: :motz: :moin: :megaschock: :megaphon: :laufen: :lach: :knuddelsie: :knuddelihn: :knips: :klugscheiss: :kicher: :kaeffchen: :juhu: :jubeln: :ja: :hundi: :hundemacht: :huhu: :huhu2: :huepf: :hihi: :heia: :hau: :givefive: :genau: :freu: :denk: :danke: :dance: :cool: :bruell: :breitgrins: :boese: :boahnee: :bluemi: :blabla: :bitte: :baeh: :augenroll: