PitaPata Dog tickers

Nico

DSC_1495_blog.JPG  

Gallery

dsc03204 09 11 13

_______________________

Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste (Theodor Heuss)

_______________________

Hier bin ich auch zu finden

domgif.gif Dom-Cam

Juni 2016
M D M D F S S
« Dez    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Wetterbericht

29. Juni 2016, 20:02
Bewölkt
WSW
Bewölkt
20°C
2 m/s
Gefühlte Temperatur: 22°C
Aktueller Luftdruck: 1010 mb
Luftfeuchtigkeit: 49%
Wind: 2 m/s WSW
Sonnenaufgang: 05:24
Sonnenuntergang: 21:50
Vorhersage 29. Juni 2016
Tag
Wolkig
WSW
Wolkig
21°C
Wind: 3 m/s WSW
Nacht
Regenschauer
SSW
Regenschauer
14°C
Wind: 1 m/s SSW
Vorhersage 30. Juni 2016
Tag
Wolkig mit Regenschauern
SW
Wolkig mit Regenschauern
21°C
Wind: 3 m/s SW
Mehr...
 

Archiv

Besucher

Zahlen

Posts: 640
Comments: 2,774
Categories: 9
Last Post: Schweigen!
Last Commentator: Gucky
Last Modified: 16. Dezember 2014 @ 11:06 (GMT 1)

Schweigen!

Ups, ich habe so lange nichts mehr geschrieben, dass ich mein Passwort nicht mehr wusste. Also nicht erschrecken, ich bin’s nur.

:sorry:

Heute Morgen bei der Arbeit habe ich ein bisschen vor mich hin philosophiert, das geht wenn man eine Arbeit tut, bei der man den Denkapparat nicht benötigt. Ich war erstaunt, wie viel mir zum Thema “Schweigen” eingefallen ist. Es ist ein Thema, das sich wie ein roter Faden durch mein Leben zieht, ich stoße immer wieder drauf und (leider) habe ich auch immer wieder mit Menschen zu tun, die offensichtlich nicht gelernt haben, sich verbal auszudrücken. Im Gegensatz zu mir :lach: …..wobei ich als Kind eher still war. Ich hab mir halt immer so meine Gedanken gemacht.

Ok, man muss nun nicht jedes Thema tot reden, manches lässt man besser ruhen, es muss nicht jede Kleinigkeit bis ins Unendliche durchgekaut werden. Man muss auch nicht zu jedem, aber auch wirklich jedem Ding seinen Senf dazugeben. Was ich auch eher meine, ist das Reden ÜBER sich, sich mitzuteilen, seine Gefühle zu äußern, zu sagen was einem gefällt und was nicht, ehrlich zu sein. Juuuut, ich muss einer Freundin nun nicht unbedingt sagen, hey, ich meine du hast einen dicken Hintern bekommen! Ein bisschen Feingefühl sollte schon dabei sein. Haltlos alles in die Welt hinaus zu posaunen ist auch nicht gerade der Bringer. Aber woher kommt es, dass Menschen immer weniger reden – wirklich mit-ein-an-der reden? Es kann nicht nur an den zu diesem Thema gerne herbei zitierten Medien liegen!

Miteinander reden bedeutet für mich, du bist mir wichtig und ich nehme mir die Zeit, dir zuzuhören! Im umgekehrten Fall, ich wertschätze dich, ich vertraue dir und teile dir meine Gefühle, Sorgen, Ängste, Ärgernisse, was auch immer, mit!

Schöne Theorie! Was aber, wenn der Mensch, vielleicht auch ein Mensch, den man liebt, wochen-, monate, ja sogar jahrelang schweigt. Dieses Schweigen bedeutet für den Angeschwiegenen  ein ständiges Tappen im Dunkeln, ein Ahnen, Beobachten müssen, Angst, dass man auch ja keine Gefühlsregung verpasst und damit die Gelegenheit dem anderen die berühmten Würmer an der Nase rauszuziehen. Was sage ich dem anderen damit, wenn auch stumm? Du bist es mir nicht wert, dass ich mich anstrenge, ja dass ich mir Mühe geben – auch wenn es mir schwerfällt – die Worte über die Lippen zu bringen!

Die Entschuldigung “Ich habe es nicht gelernt” lasse ich gerne gelten aber was man bis dato nicht gelernt hat, kann man doch immer noch lernen, oder? Auch mir fällt es nicht leicht gewisse Dinge auszusprechen aber einige Menschen sind es mir wert, dass ich mich überwinde und es irgendwie raus bringe. Sehr oft lese ich “meinem Hund kann ich alles erzählen”. Hmm ja, kann ich auch, aber warum denn “nur” dem Hund? Wobei der Hund jetzt nicht abgewertet werden soll, um Gottes Willen. Warum kann ich einem Menschen nicht alles erzählen? Warum kann ich meinem Hund sagen, dass ich ihn liebe und beim Menschen wird ein zwischen den Zähnen durchgenuscheltes “Ösch löb disch!” draus?

ICH denke, das Schweigen, oder die Sprachlosigkeit wird schon den Kindern beigebracht, ja eingetrichtert! Wie oft haben wir als Kind gehört “das sagt man nicht!” oder “darüber spricht man nicht!” und wie oft wird einem selbst als Erwachsenem noch der Mund verboten! Wir lernen, dass man Schweigen einsetzen kann, um den Anderen zu verletzen, ja Schweigen kann die pure Missachtung ausdrücken. Schweigen kann einen wahnsinnig und aggressiv machen und mit Schweigen kann man einem Wüterich den Wind aus den Segeln nehmen. Schweigen ist eine tolle Sache – zum richtigen Zeitpunkt! Wenn Worte einfach nicht nötig sind und nur die Anwesenheit zählt. Oder wenn Freunde eben einfach gut miteinander schweigen können. Dann kann Schweigen unheimlich entspannend sein und schön!

Wie bin ich eigentlich auf dieses Thema gekommen? Naja, ich bin wie gesagt eine “Betroffene”, eine Angeschwiegene. Eine, die es nicht wert ist, dass man ihr sagt, warum man nach Jahren ihre Freundschaft nicht mehr will und der man nicht mal den Hauch einer Chance gibt, sich dazu zu äußern. Wie gut, dass ich immer noch meinen Blog habe und mich zumindest in dieser Form darüber auslassen kann.

Liebe Schweigende, die so etwas tun…..ihr solltet euch schämen!
Einen Menschen, den man angeblich geliebt hat, auf diese Art abzuservieren, ist das Allerletzte! Es ist armselig, so armselig wie etwas nur armselig sein kann!

:bruell:

So! Damit konnte ich immerhin schriftlich meinen Gefühlen Ausdruck verleihen und kann somit ein Kapitel im Buch meines Lebens abschließen. Es ist erledigt, ich muss mir keine Gedanken mehr darüber machen und kann positiv und befreit ins Neue Jahr blicken – es KANN nur besser werden!

Und JA, ich habe immer gerne das letzte Wort! :genau:

 

 

 

 

Nochmal Willkommen

Den Tag des Hundes haben wir gestern genutzt, um einen weiteren neuen Dorfbewohner abzuholen und ja, es ist tatsächlich der kleine Bruder von Silas, der bereits vor zwei Wochen in Deutschland landete.

Merlin (der Neue) wurde also gestern aufgeregt und freudig begrüßt.

DSC_4658

Herzlich Willkommen kleiner Merlin!!!

Auf ein schönes, langes Leben zusammen mit deinem Bruder und deiner neuen Familie.

 

Herzlich Willkommen!

Gerade eben bist du eingetroffen und seeehr müde von der langen Reise. Wir freuen uns, dass du da bist und wünschen dir ein langes, glückliches Leben bei deinen neuen Frauchen.

Herzlich Willkommen kleiner Mann!!!

DSC_4537 DSC_4547

Ich bin dagegen!!!

Dieser Tage flatterte uns ein Informationsblättchen ins Haus, dessen fettgedruckte Überschrift mich sofort alarmierte…..”Kunstrasenplatz in K*lz?” und “Ihre Meinung ist gefragt!” Besagter Kunstrasenplatz soll am Schulgelände entstehen, logisch denn die Mittel für selbigen sind für Investititionen an Schulen zweckgebunden. So weit, so schlecht!

Ich habe mich dann heute mal aufgemacht und ein paar Fotos geschossen, und sei es nur als Erinnerung an diese nette, grüne Ecke….sollte und ich befürchte, dass die Meinung der Bürger hier wenig interessiert, dieser blödsinnige Plan tatsächlich in die Tat umgesetzt werden.

Da also offensichtlich die Schule fix und fertig saniert ist, liegen hier  Fördergelder herum, die verbraten werden sollen/müssen. Womöglich gibt es ja sonst keine mehr, wer weiß das alles schon so genau? Nun ist ein Kunstrasenplatz nicht mal eben so in der Mittagspause gebaut, mitnichten, es wüde hier zunächst mal eine stattliche Baustelle entstehen, der jetzige Naturrasen müsste entfernt, eine Unterbau, sprich Drainage usw. geschaffen werden. Außerdem müssten Bäume gefällt werden, ja da weint das Herz, denn in unserem schönen Dorf wurde m.E. schon genug – und vor allem alter Baumbestand vernichtet. Wunderschöne uralte Kastanien, die den Ortseingang prägten, wurden gefällt und überhaupt scheinen für so manchem Dörfler die Bäume nur lästig zu sein. Das gleiche gilt für Hecken als Geländeeinfassungen, diese müssen kahlen und darüber hinaus hässlichen Betonwänden weichen – die Vogelwelt soll sich doch dann bitte schön einen anderen Unterschlupf suchen – fragt sich nur wo!

Ok, zurück zum Thema. Die Folgekosten für solch einen Kunstrasenplatz sind ebenfalls nicht zu verachten – ich habe da mal ein bisschen recherchiert, möchte euch aber jetzt nicht mit Fachchinesich langweilen. Nur so viel, ein Kunstrasen muss regelmäßg und am besten durch Fachunternehmen gereinigt und gepflegt werden – kostet ja schließlich auch, oder? Genutzt wird der Platz sodann ausschließlich von den Sportvereinen, denn er ist nicht für die Öffentlichkeit gedacht, weil viel zu empfindlich…..ergo muss der gesamte Platz eingezäunt und abgeschlossen werden!

Also ist nichts mehr mit dem kleinen Fußballspielchen zwischendurch, nein, liebe Kinder, am besten lungert ihr dann auf der Straße herum, denn einen Platz zum Toben und Spielen gibt es nicht mehr. Wir hatten in unserer Jugend noch das Vergnügen und dieses Eckchen war allzeit ein überaus beliebter Treffpunkt.

Mein Fazit aus dieser geplanten Naturverschandelung – ich bin entsetzt über diese Wahnsinnsidee. Immerhin leben wir hier auf den Land und naturverbunden sollte es schon bleiben. Ich kann nur hoffen, dass genügend Bürger protestieren und diesem Unsinn Einhalt geboten wird. In der heutigen Zeit sollte jedes Fleckchen Natur erhalten und nicht durch künstlichen Kram ausgetauscht werden!

Ich habe Hunger!

Nein, ich nicht! Aber ich sach ja, wenn ich schon mal in die Stadt fahre….

Es kommt ja selten vor und eigentlich fahre ich nur, wenn ich unbedingt muss. Heute war so ein Tag und ich schlenderte nach erledigtem Termin noch ein bisschen durch die Einkaufspassage als mich ein junger Mann ansprach. Ich mit meinem doch noch vorhandenen Glauben an das Gute im Menschen gehe jetzt mal nicht davon aus, dass der Mann mir Märchen erzählt hat und das Geld, das ich ihm gab, an der nächsten Ecke in Alkohol o.ä. umsetzte – nein, so sah er auch nicht aus. Er wolle sich gerne etwas zu Essen kaufen, bei der Car*tas gäbe es preiswerte Würstchen und er hätte doch solch einen Hunger….!

Es bricht mir beinahe das Herz wenn jemand so etwas zu mir sagt. Vor einigen Jahre hätte ich (muss ich zu meiner Schande gestehen) abgewunken und wäre weitergegangen. Nach meinen eigenen Erfahrungen der letzten drei Jahre allerdings sehe ich das heute etwas anders. Es ist schrecklich wenn Menschen Hunger haben und das auch noch in unserem fortschrittlichen Land, wo es doch alles so gut geht und NIEMAND HUNGERN MUSS!!!

Wie kann das sein, wo doch die Wirtschaft boomt, der Aufschwung überall spürbar ist? Wir sind eine Industrienation und wenn ich diesem haltlosen Geschwätz glaube und uns mit der Situation in Afrika beispielsweise vergleiche, ja dann geht es uns gut. Wir sind aber nicht in Afrika und diese arrogante Art und Weise, wie hier die Tatsachen verdreht werden, ärgert mich zu Tode.

Meine Empfehlung an unsere Politiker: Geht mal wieder auf die Straße, unter das  “normale” Volk  und macht euch bewusst, wie unglaublich wertvoll 3 Euro sein können. Drei läppische Euro – für die ein Mensch betteln muss, damit er sich eine blöde Wurst kaufen kann.

 

 

Bauern in Not

Mensch, es ist doch noch gar kein Sommerloch….beim örtlichen Käseblatt anscheinend doch und was liegt da näher, als sich mal wieder den Hundehaltern zu widmen – mit großer Schlagzeile auf dem Titelblatt!

Die Bauernschaft beklagt sich vollmundig darüber, dass Hunde auf die Ackerflächen laufen, dort ihre Häufchen hinterlassen, Folien oder Vlies beschädigen, die zur Abdeckung der Pflanzen ausgebracht wurden und darüber hinaus das gerade jetzt im Frühjahr noch junge Wild verschrecken…. Die Bauern möchten “hochwertige Lebensmittel” (ich könnte mich totlachen) produzieren und dies sei durch die Verunreinigung der Hunde nicht möglich!

Ok, dröseln wir das mal auseinander: Es ist nicht nötig, dass Hunde auf Erdbeer-/Kartoffel- oder Äcker mit ähnlichen Kulturen laufen, es ist auch absolut unmöglich, wenn Hunde über die Abdeckungen laufen und diese beschädigen. Kostet schließlich Geld und würde mich auch ärgern, wenn ich Bauer wäre.

Auf die jungen Häschen und Kaninchen sollte selbstverständlich geachtet werden. Es vesteht sich von selbst, dass Hunde, die gerne ihrem Jagdtrieb nachgehen, besonders aufmerksam beobachtet werden!

Was mir persönlich sauer aufstößt sind die “hochwertigen Lebensmittel”. Gerade in den letzten Wochen sieht man die Bauern fleißigst von früh bis spät ihre Felder mit so “hochwertigen” Mitteln besprühen, die mit sofortiger Wirkung eine freie Nase versprechen, wenn man in der Nähe vorbeifährt. Es liegen Kanister in der Gegend herum, die mit Totenköpfen versehen sind! Es werden Gülle, Mist, Klärschlämme und der Teufel weiß was noch für “hochwertige” Mittel großzügigst verteilt, die so bestialisch stinken, dass es einem tagelang die Tränen in die Augen treibt. Letzte Woche habe ich einen Hund beim TA gesehen, dessen kpl. Nasenpartie wie verätzt aussah und der auch am Körper offene Stellen aufwies – das Tier muss furchtbare Schmerzen gehabt haben…..und warum? Weil er durch ein gespritztes Feld gelaufen ist! Auf dem vermutlich “hochwertige Lebensmittel” wachsen sollen!!!!

Diese mit unzähligen Giften versehenen “hochwertigen Lebensmittel” landen am Ende auf unserem Tisch und wir sollen diese verzehren. Den Einwand, dass “Gülle und Mist schnell vom Boden aufgenommen werden” und nicht auf die Pflanzen selbst ausgebracht werden, lasse ich so nicht gelten. Ich sehe hier seit Jahren, dass es eben NICHT so gehandhabt wird und erst vor kurzem hat mein kleiner Hund sich genüsslich in einer Güllepfütze gewälzt – wie kann das sein, wenn es doch so schnell vom Boden aufgenommen wird?

Schön, ihr lieben Bauern, dann appelliere ich mal an euch: Hört endlich auf, eure Felder mit allerlei Spritzmitteln sonstigem Dreck einzudecken, damit ich nicht das Gefühl habe, einen Giftcocktail auf dem Teller zu haben. Man muss nicht jeden Trend mitmachen, nur weil es dafür Geld gibt! Werdet euch mal wieder eurer Verantwortung bewusst und tut das, was ihr eigentlich tun solltet: hochwertige Lebensmittel zu produzieren, die man bedenkenlos essen kann!

Dann, und erst dann werde ich auch im Feld die Kackhäufchen meiner Hunde brav einsammeln.

 

Happy Birthday Luca !!!

DSC_2771

Mein kleiner Schatz hat heute Geburtstag,
stolze 4 Jahre ist er geworden
und immer noch sowas von überhaupt nicht
erwachsen…. bleib so, mein Kleiner,
ein verspielter Clown!

pluto05

FB-Wahnsinn

FB ist an sich eine tolle Sache. Ich habe dort viele nette oder gleichgesinnte Menschen kennengelernt und so manch einer begleitet mich schon seit Jahren, man teilt viele Erlebnisse und erfährt Anteilnahme und Aufmerksamkeit. So weit, so gut…..

In letzter Zeit fällt mir allerdings eine Entwicklung auf, der ich nicht mehr so ganz folgen kann, bzw. ich bin doch recht entsetzt darüber, dass augenscheinlich intelligente Menschen offensichtlich ihren Denkapparat deaktivieren, sobald sie sich bei FB einloggen. Da wird unsinniges Zeug geteilt, bis zum geht-nicht-mehr, ohne überhaupt einen Gedanken daran zu verschwenden, WAS man da überhaupt anklickt. Hintergründe werden nicht erforscht, Links klickt man einfach mal der Neugierde halber an, persönliche Abneigungen gegen bestimmte Personen werden bis ins Uferlose ausgelebt und enden möglicherweise in einem sog. Shitstorm, ein Begriff, den ich bis vor wenigen Wochen nicht einmal kannte. Zu meinem Entsetzen musste ich miterleben, wie ein Mensch über FB geradezu auseinandergenommen wurde, aufs Übelste beleidigt, bloßgestellt, öffentlich angeklagt und das alles mittels gebetsmühlenartig vorgetragener Phrasen und aus dem Kontext gerissener Textpassagen, die sich hervorragend eignen, daraus eigene Interpretationen zu basteln. Ich muss mich schon beinahe fremdschämen angesichts solcher Hirn- und Gewissenlosigkeit!

Meine eigenen, jüngsten Erfahrungen, gestalten sich zwar nicht so dramatisch aber doch so, dass es mich mächtig geärgert hat. Text nicht richtig lesen, warum auch immer angegriffen fühlen und umgehend zum Gegenschlag schreiten, nämlich einen boshaften Kommentar hinterlassen und schnell den üblen Schreiberling samt Anhang (wie dämlich ist das eigentlich?) löschen, denn auseinandersetzen wollen wir uns ja nicht! Nein, wir wollen den anderen nur unsere Macht spüren lassen – dä, du Schwein, nimm das!

Was bitte ist das für ein Verhalten???

Seufz….. Brauche ich überhaupt Leute, die offensichtlich nicht in der Lage sind, einen einfachen, in deutscher Sprache verfassten Text zu lesen und sich so….ja, ich muss es so nennen, bekloppt verhalten?  Oder sollte ich das einfach unter der Rubrik “Kindergarten” ablegen und drüber lachen?

Im Grunde ist das Schreiben dieses Textes schon zu viel der Aufmerksamkeit für diesen Wirrkopf, aber eben meine Art, solche Ärgernisse aus dem Kopf zu bekommen. Für mich gilt immer noch – und das wird auch so bleiben – dem Sprechenden, bzw. in diesem Fall dem Schreibenden kann geholfen werden. So könnte man z.B. bei Unklarheiten einfach mal nachfragen, so ganz freundlich. Oder?

In diesem Sinne…… einen schönen Abend noch und weiterhin viel Spaß auf FB.

 

 

Bist du gelabelt?

Wer Pelz trägt, trägt den Tod!

Ein klasse Statement von Peter Maffay – Danke Peter!!!

(Empfindliche Seelen schauen sich das bitte nicht an, es sind ein paar nicht so schöne Bilder zu sehen)

Auf der Wiese

Schönes, sonniges Wetter sollte man ausnutzen. Gestern war so ein Tag, also habe ich mir die Jungs und Kamera geschnappt und bin raus ans Lüftchen. Es sind ein paar ganz nette Fotos dabei herausgekommen und so ganz nebenbei kann ich dann gleich mal das Mediendings von WP testen. Obwohl….so richtig sagt mir das ja nicht zu. Viel zu umständlich!

Ok, lassen wir das mit dem Medienteil, geht gar nicht. Hat denn keiner eine Idee für so ein Galerieteil? Was benutzt ihr denn da so?

 

Up to date

Nachdem ich nun lange hin und her überlegt habe, sogar in Erwägung gezogen habe, meinen Blog zu schließen, habe ich mich nun aber doch dazu entschlossen, weiterzumachen. Zu viel Arbeit habe ich hier schon reingsteckt und es würde mir ja auch etwas fehlen.

Inzwischen wurde ich auch darauf aufmerksam gemacht, dass mein Blog nicht mehr den neuesten Kriterien an Sicherheit und Funktionalität entspricht, was mich zugegebenermaßen etwas erschreckt hat. Aber gut, endlos lange Ladezeiten braucht nun wirklich kein Mensch. Ich werde sehen, was ich daran verbessern kann. Die WP-Software habe ich bereits aktualisiert und auch ein Virenscanner ist nun aktiv. Ich suche nun noch ein praktisches Gallerieplugin. Das NextGen funktioniert nicht so wirklich und mit dem Medienteil von WP komme ich nicht so recht klar. Ich habe immer noch nicht herausgefunden, wie man die Bilder weiterblättern kann – schließlich möchte man ja nicht jedes Bild immer einzeln anklicken müssen.

Also, für Tipps bin ich sehr dankbar. Ähm ja, hihi, Smilies gehen im Moment nicht, da der Image Manager mit dieser WP-Version nicht mehr läuft, bzw. Fehlermeldungen produziert.

 

Besuch

Heute hatten wir hohen Besuch! Zum ersten Mal war ein fremder Hund zu Gast, unser neuer Nachbar, der kleine Jack. Ich war sehr gespannt, wie meine beiden sich verhalten und habe die drei aufmerksam beobachtet. Aber ach….worüber mache ich mir eigentlich Gedanken?

Alles war entspannt und meine Jungs waren sehr freundlich, der Kleine durfte sogar die (Hunde-)betten erkunden und ihr Spielzeug klauen. Nun muss der kleine Mann noch fleißig wachsen, damit die drei ordentlich miteinander toben können. str_haha.gif

Psst, es gab sogar ein Häppchen lecker Fleisch und es hat Jack offensichtlich sehr gut geschmeckt.

Happy Birthday Nico !!!

birthall00002.gif

 

Meine Güte, wie die Zeit vergeht – heute wird mein Großer schon 5 Jahre alt.

Damals kam er als Zwerg zu mir….

DSC00913.JPG

Und sooooo sieht das heute aus…

DSC_2294.JPG

DSC_2289.JPG

Happy Birthday mein Süßer!!!!

Du bist soooo ein toller Hund, der Aller-aller-Beste!!!!!

Ich hoffe, die neuen Spilies gefallen dir, das Bällchen werden wir gleich mal testen und natürlich gibt es auch noch etwas Leckeres.

hunde_zube_014.gif

Allerheiligen

Oder der Tag nach Halloween. geist01.gif

Halloween ist dieses Jahr irgendwie an mir vorüber gegangen. Bei der Arbeit durfte ich dann aber immerhin den Anderen beim Feiern zusehen und bin auf den Straßen vielen kleinen Geistern begegnet. Einige richtig gruselige Skelettmänner habe ich auch gesehen, völlig vermummt und echt zum Fürchten. Warum fallen mir dabei immer sämtliche Gruselschocker ein, die ich jemals gesehen habe??

Aber zurück zum Feiertag – was tut also Frau wenn sie frei hat? Richtig, sie schnappt sich ihre Bande und macht einen Marsch um den See. Wobei es schon einigermaßen schwierig war, die Jungs vom Wasser fernzuhalten. Bei den Temperaturen wollte ich keinen neuen Husten o.ä. riskieren.

Dieses Feld hier war übrigens von einem riesiegen Schwarm Wildenten besetzt. Leider konnte ich nicht näher ran…

DSC_1842.JPG

Gute Reise und kommt alle gesund wieder zurück. str_winke.gif

Endlich konnte auch die kürzlich operierte Mandy wieder mit. So ein Hundewagen leistet in so einem Fall doch gute Dienste. Man muss ja nicht gerade durch die Büsche kriechen, es gibt ja auch noch genügend halbwegs ausgebaute Wege. SIE fand es zwar etwas doof aber ok, wat mutt, dat mutt, gell? Wir waren also wieder komplett. Freu…..

Schönes Wochenende!!! angikaeppi.gif

 

 

 

 

Tiefenentspannung

DSC_1814.JPG

Luca beim nach-dem-Frühstück-Schläfchen. Das nenne ich mal entspannt, oder?

DSC_1816.JPG

str_haha.gif