PitaPata Dog tickers

Nico

DSC_1495_blog.JPG  

Gallery

Dreckig, aber glücklich! dsc02279 dsc02301_0 12

_______________________

Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es, dass das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste (Theodor Heuss)

_______________________

Hier bin ich auch zu finden

domgif.gif Dom-Cam

Juli 2020
M D M D F S S
« Dez    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Wetterbericht

14. Juli 2020, 12:07
Bewölkt
NNW
Bewölkt
22°C
2 m/s
Gefühlte Temperatur: 24°C
Aktueller Luftdruck: 1020 mb
Luftfeuchtigkeit: 43%
Wind: 2 m/s NNW
Sonnenaufgang: 05:37
Sonnenuntergang: 21:42
Vorhersage 14. Juli 2020
Tag
Wolkig mit Regenschauern
WNW
Wolkig mit Regenschauern
23°C
Wind: 2 m/s WNW
Nacht
Regenschauer
NW
Regenschauer
13°C
Wind: 1 m/s NW
Vorhersage 15. Juli 2020
Tag
Regenschauer
NW
Regenschauer
21°C
Wind: 3 m/s NW
Mehr...
 

Archiv

Besucher

Zahlen

Posts: 640
Comments: 2,774
Categories: 9
Last Post: Schweigen!
Last Commentator: Gucky
Last Modified: 16. Dezember 2014 @ 11:06 (GMT 1)

„Der Todeskünstler“

von Cody McFadyen

 

Irgendwo habe ich gelesen “McFadyen schreckt vor nichts zurück” – das muss ich nach der Lektüre dieses Romans bestätigen. Dieser Roman ist an Grausamkeit kaum noch zu übertreffen, ich habe ein bis drei Mal geschluckt, muss ich zugeben.

In “Der Todeskünstler” geht es wieder um die FBI-Agentin Smoky Barrett, die in ihrem neuesten Fall an einen Tatort gerufen wird, an dem sie nicht nur zwei entsetzlich entstellte Leichen vorfindet, sondern auch die junge Sarah, die sich zu erschießen droht, wenn sie nicht ausschließlich mit ihr, Smoky, sprechen kann. So erfährt Smoky von Sarah’s Leben und einem Psychopathen, der sich “Todeskünstler” nennt und Sarah seit ihrer Kindheit verfolgt und jeden tötet, den Sarah liebt. Er will das Mädchen in den Wahnsinn treiben und Sarah ist überzeugt, dass nur Smoky sie vor diesem Schicksal bewahren kann.

 

Ein großer Teil des Romans ist in Tagebuchform durch Sarah erzählt, eine nervenzehrende Angelegenheit und nichts für zarte Gemüter. Zwischendurch kann der Leser entspannen und Smoky’s Bemühungen, ihr Leben neu zu ordnen verfolgen.

 

Dieser Roman hat mir um Längen besser gefallen als der erste Teil, er ist flüssiger geschrieben und lässt die blumigen Umschreibungen, die die “Blutlinie” etwas schwerfällig machten, völlig beiseite. Auch Smoky wurde mir hier sympathischer, etwas mehr Gefühl und Witz tat diesem Charakter wirklich gut.

 

Wer sich also gruseln möchte, bitte schön, da kann ich dieses Buch nur empfehlen!

 

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

:zwinker: :zitter: :winter: :winki: :winken: :winke: :weisswas: :weinen: :warten: :verlegen: :uups: :umhau: :troest: :traurig: :totlach: :sorry: :schwaerm: :schock: :schneeball: :schmatz: :schaem: :sabber: :rotwerd: :pulleralarm: :poeh: :piepmatz: :ohnein: :ohje: :nein: :nachti: :muede: :muahaha: :motz: :moin: :megaschock: :megaphon: :laufen: :lach: :knuddelsie: :knuddelihn: :knips: :klugscheiss: :kicher: :kaeffchen: :juhu: :jubeln: :ja: :hundi: :hundemacht: :huhu: :huhu2: :huepf: :hihi: :heia: :hau: :givefive: :genau: :freu: :denk: :danke: :dance: :cool: :bruell: :breitgrins: :boese: :boahnee: :bluemi: :blabla: :bitte: :baeh: :augenroll: